Service

Sie stehen zu keiner Zeit allein da. Nicht nur vor dem Kauf helfe und berate ich Sie gern, auch nach dem Kauf bleibe ich Ihr Ansprechpartner für alle Organisationen und Wünsche. Auf dieser Seite finden Sie Informationen zu meinen Angeboten, sollten Sie ein Anliegen haben, welches hier (noch) nicht aufgeführt ist, sind sie trotzdem herzlich eingeladen mich zu kontaktieren. Ich versuche mein möglichstes Ihr Anliegen umzusetzen.

Export/Import

Auch wenn Ihr Pferd aktuell noch etwa 3000 km (Berlin - Reykjavík) von Ihnen entfernt steht und ein Export/Import auf den ersten Blick aufwendig erscheint, helfen wir Ihnen bei der kompletten Planung, Organisation und Abwicklung. Ich biete für Sie ein "rundum-sorglos-Paket" und übernehme alle Aufgaben, welche bei Export/Import anfallen in direkter Absprache mit Ihnen. Sie müssen sich lediglich Gedanken darüber machen wie Ihr Pferd vom Flughafen zu Ihnen kommt. Möchten Sie es selbst abholen oder doch lieber einen professionellen Transport beauftragen. Gerne gebe ich Ihnen die Kontaktdaten und alle nötigen Informationen, welche Sie benötigen, wenn es so weit ist.

Alle Exportpferde für das Festland werden standardmäßig nach Belgien (Lüttich) geflogen. Der neue Besitzer kann sein Pferd dort entweder selbst abholen oder eben vom Profi abholen lassen. Aufgrund zu geringer Nachfrage wird Dänemark (Billund) nicht mehr angeflogen. Seit letztem Jahr werden Pferde, die nach Dänemark transportiert werden sollen, von Lüttich mit dem LKW nach Kolding gebracht, wo der neue Besitzer sie in Empfang nehmen kann oder von dort ein Transportunternehmen beauftragt. Die Kosten sind identisch zu den ehemaligen Flügen nach Billund.

Empfehlenswerte für den Export/Import ist die Zeit zwischen Oktober und März - in diesem Halbjahr finden auch die meisten Flüge statt, in der Regel zweimal pro Woche. In den warmen Monaten gibt es meist nur einen Flug im Monat, selten zwei, je nach Nachfrage. Die Flüge nach Schweden und in die USA werden je nach Anzahl der Pferde terminiert.

Die Kosten für den Export/Import stehen in direktem Zusammenhang zum Kaufpreis, da dieser in die Berechnung der anfallenden Einfuhrumsatzsteuer einfließt. Trotzdem möchte ich Ihnen einen ersten Eindruck geben, welche Kosten, neben dem Kaufpreis, zusätzlich auf Sie zukommen.

Exportunternehmen

(Flug, Papiere, Vetcheck, Transporte innerhalb Islands, uvm.)

ca. 1100 bis 1200 Euro
Abfertigung in Lüttich
(Zoll, Veterinär, Gebühren)
 525 Euro

Einfuhrumsatzsteuer in Belgien

(Exportunternehmen, Abfertigung, Kaufpreis)

21%

Beispiel

Kaufpreis von 2500€, Standort Nordwestisland

1200€ (Exportunternehmen) + 525€ (Abfertigung) + 2500€ (Kaufpreis) = 4225€ (Grundlage für die EUSt)
(4225€ / 100)*21 = 887,25€ EUSt

1200€ (Exportunternehmen) + 525€ (Abfertigung) + 887,25€ (EUSt) = 2612,25€ (gesamt Exportkosten)



Die ausgerechneten 2612,25€ beziehen sich lediglich auf die Gesamtkosten des Export/Import, zzgl. zu der errechneten Summe kommen die Transportkosten ab Lüttich, wenn Sie Ihr Pferd nicht selbstabholen, und der eigentliche Kaufpreis.

Sehr gerne berechne ich Ihnen die exakten Exportkosten für das Pferd Ihrer Wahl, auf Basis von Standort, aktuellem Kaufpreis und aktuellsten Kostenaufstellungen von Exportunternehmen und Flughafen.

In der Tabelle sowie im Beispiel habe ich mit den Zahlen für die direkte Verzollung am Ankunftsflughafen Lüttich gearbeitet. Es besteht auch die Möglichkeit, die Pferde direkt im Bestimmungsland zu verzollen, z. B. in Deutschland für 19 % EUSt, jedoch mit Umweg über Aachen. Beauftragen Sie bspw. Ingo Müller für die Abholung und den Transport Ihres Pferdes, übernimmt dessen Team den kompletten Papierkram mit Verzollung in Aachen.

 

Sprechen Sie mich auf Ihre Möglichkeiten und weitere Informationen zum Export/Import einfach an!


Aufzucht / Pension

Selbstverständlich bieten wir für Fohlen/Jungpferde aus unserer Zucht die Möglichkeit der weiteren Aufzucht. Auch dürfen bereits gerittene Pferde noch länger bleiben, wenn der Export nicht sofort geplant ist.

Bis zur Ausreise kümmern wir uns verantwortungsvoll um ihr Pferd - Wurmkuren, Hufe ausschneiden, Mineralsteine und selbstverständlich Heu satt über die Wintermonate. Unsere Herde ist altersgemischt, auch stehen Stuten und Wallache zusammen. Lediglich die Hengste bilden eine eigene Herde sowie die Zuchtstuten mit ihren Fohlen. Die Herden leben halbwild auf weitläufigen Koppeln, werden regelmäßig kontrolliert und versorgt, aber sind vom Menschen unabhängig. Diese Art der Aufzucht prägt nicht nur ein sehr gutes Sozialverhalten, sondern auch Instinkte, Trittsicherheit und einen eigenen Charakter. Alle Herden leben ganzjährig, wetterunabhängig, draußen.

Die Hengstaufzucht ist deutlich teurer als die für Stute und Wallache, aufgrund begrenzter Plätze.


Zuchtstuten

Für Züchter bietet Island eine einzigartige Möglichkeit, die eigenen Blutlinien durch Top-Vererber aufzufrischen. Wir haben nicht nur Stuten bester Blutlinien zum Verkauf an, sondern bieten Ihnen auch die Möglichkeit Ihre Stute längerfristig bei uns für Ihre Zucht unterzubringen. Wir helfen Ihnen nicht nur bei der Auswahl nach einem passenden Hengst, sondern organisieren für Sie auch alle Transporte, kümmern uns um die Registrierung der Fohlen in Worldfengur inkl. Mikrochip, uvm.

Wie auch alle anderen Pferde, welche in unserer Obhut verbleiben, werden die Zuchtstuten bestmöglich versorgt, regelmäßig kontrolliert und betreut.

Wenn Sie über einen isländischen Zuchtnamen verfügen, werden Ihre Fohlen diesen erhalten. Ich helfe gern bei der Beantragung, allerdings ist diese relativ teuer. Sollten Sie keinen Zuchtnamen auf Island besitzen, ist es nicht wirklich schlimm, denn einen Nachnamen erhalten alle Ihre gezogenen Fohlen trotzdem, den der nächstgelegenen Stadt. Aufgrund der Worldfengur-ID stehen Sie, egal ob mit oder ohne Zuchtnamen, als Züchter im Papier.

Die von Ihnen gezogenen Fohlen können ebenfalls zur weiteren Aufzucht bleiben oder als Absetzer exportiert werden.


Beritt

Wir bieten die Möglichkeit des Berittes für Jungpferde sowie das Training von Reitpferden. Wir geben jedem Pferd die Zeit, welche es braucht und fordern und fördern in pferdgerechtem Rahmen. Enge Kommunikation sowie regelmäßige Videos des aktuellen Ausbildungsstandes sind uns genauso wichtig, wie ein gutes Training.

Ein Beritt ist auf Island, als auch in Deutschland, möglich.
Aktuell sind die Berittmöglichkeiten auf unsere eigenen Pferde beschränkt, aus Zeit- und Platzgründen.

Für weitere Informationen nehmen Sie gern Kontakt mit mir auf!