Júnísól frá Landamóti

Basisdaten

FEIF-ID IS2018266695
Name Júnísól
Bedeutung zusammengesetzt aus "Júní-" = Juni und "-sól" = Sonne
   
Geschlecht Stute
Geburtstag 20. Juni 2018
Verstorben 09. Juni 2020
   
Farbcode 6600
Farbbezeichnung Braunfalbe ohne Abzeichen
Genotyp Aa Ee Dd
   
Zuchtwert 100
Reiteigenschaften ohne Pass 98
Zuchtwert ohne Pass 97
Sicherheit 40 %
   
Inzuchtoeffizient 3,4 %

Abstammung

    Sær frá Bakkakoti (Ehrenpreis)
  Knár frá Ytra-Vallholti (8.47)  
    Gletta frá Ytra-Vallholti (Ehrenpreis)
Brár frá Landamóti    
    Seifur frá Efra-Apavatni (8.41)
  Dimmbrá frá Eyrarbakka  
    Litbrá frá Snjallsteinshöfða 1 (7.89)
     
    Þristur frá Feti (Ehrenpreis)
  Sægreifi frá Múla  
    Litla-Þruma frá Múla (7.62 4gängig)
Sælist frá Akureyri    
    Gustur frá Hóli (Ehrenpreis)
  Myndlist frá Akureyri (8.00)  
    Leiklist frá Helgastöðum 1 (7.75)

Beschreibung

Júnísól habe ich als knapp sechs Monate altes Stutfohlen gekauft, sie war als Farbwechsler beworben und es gab sage und schreibe zwei Bilder von ihr. Manchmal tut eine solche Naivität halt auch weh, denn Madame zeigte im kommenden Frühjahr glasklar, dass sie kein Farbwechsler ist und auch bereits vorher lief einiges schief. Als sie bei uns ankam war sie in einem katastrophalen Zustand - sehr dünn, sehr dreckig, sehr klein, sehr ängstlich. Mit viel gutem Heu holte sie glücklicherweise schnell auf und zwischen den zahmen Zuchtstuten taute sie auch schnell auf. Sie entwickelte sich 2019 zu einer richtig schönen Dame. Sie hatte am Ankunftstag den Spitznamen "Entlein" bekommen und man sah mehr und mehr den Schwan. Als wir dachten, jetzt läuft es, egal ob Farbwechsler oder nicht, kam was Neues. In diesem Fall der schwere Schneesturm im Dezember 2020. Sie gehörte zu einem der Pferde, welches zwar nicht verschüttet, aber sehr erschöpft dagegen ankämpfen musste, nicht im Anschluss zu erkranken. Aber die kleine Kämpferin brachte auch das gut hinter sich.

Beim Umweiden auf die große Sommerkoppel Anfang Juni 2021 schaffte Júnísól es leider beim Spielen und Rennen in einen der wenigen Zäune zu rutschen und sich mit dieser Aktion leider diverse Sehnen zu durchtrennen. Die Entscheidung musste schnell geschehen. Die Tierärztin, der ich vollstens vertraue, sah wenig Hoffnung, sodass ich mich leider von dieser wunderbaren Jungstute viel zu früh verabschieden musste.

Ich vermisse sie jedes Mal, wenn ich meine Jungpferde besuche und hoffe, dass sie Spaß am anderen Ende des Regenbogens hat.