Kærleikur frá Eldhólum

Basisdaten

FEIF-ID IS2017101584
Name Kærleikur
Bedeutung Liebe, Freundschaft
   
Geburtsdatum 30. Mai 2017
Geschlecht Hengst
   
Farbcode 2800
Farbbezeichnung Rappfarbwechsler ohne Abzeichen
Genotyp aa Ee Rnrn
   
Zuchtwert

91

Reiteigenschaften ohne Pass

91

Zuchtwert ohne Pass

90

Sicherheit

38 %

   
Inzuchtkoeffizient 1,2 %

Abstammung

    Kvistur frá Skagaströnd (1. Preis für Nachkommen)
  Kandís frá Litlalandi (8.35)  
    Kría frá Litlalandi (8.45)
Moli frá Hömluholti    
    Gustur frá Grund (8.28)
  Svala frá Svínafelli 3  
    Skessa frá Svínafelli 3
     
    Mjölnir frá Sandhólaferju (8.16 4gängig)
  Glitfaxi frá Kílhrauni (7.84 4gängig)  
    Dögg frá Kílhrauni (7.70)
Sól frá Skarði    
    Glaður frá Sauðárkróki (1. Preis für Nachkommen)
  Kupla frá Skarði  
    Fluga frá Fellsmúla (7.61)

Beschreibung

Kærleikur wurde bereits als Saugfohlen innerhalb Islands an eine Niederländerin verkauft.

 

Ich hatte Kærleikur aus einer Leihstute gezogen, sodass er nicht bei uns am Hof zur Welt kam, aber auf einem sehr großen, namhaften Gestüt. Leider waren die Hofbesitzer sehr schwierig. Trotz mehrmaliger Information darüber, dass ich Eigentümerin des Fohlens bin, wurde lediglich die Stutenbesitzerin informiert, welche mich nicht informierte, da sie davon ausging, ich wüsste auch Bescheid. Auch nachdem ich mitteilte, dass Kærleikur verkauft sei, bekam die neue Besitzerin keinerlei Informationen und die Hofbesitzer akzeptierten ihre Nachrichten nicht, sodass es eine äußerst anstrengende Dreiecksbeziehung war. Als der junge Mann im Alter von 7 Monaten zum Halftertraining und Fohlenbeurteilung in den Stall kommen sollte, bekam ich bald die erschreckende Nachricht, dass Kærleikur besser auf dem Teller als unterm Sattel aufgehoben wäre. Er sei aggressiv. Dies teilte ich seiner neuen Besitzerin ebenfalls mit. Sie entschied sich, zum Hof zu fahren und ihn selbst anzusehen. Sie rief ebenfalls den Tierarzt. Es stellte sich nach nur kurzer Begutachtung heraus, dass Kærleikur schwer an Dermatophilose erkrankt war. Inzwischen hatte es sich über den ganzen Körper ausgebreitet und er verlor großflächig Fell inkl. offener Wunden. Das hätten die Hofbesitzer sehen MÜSSEN und entsprechend die Besitzerin und den Tierarzt bereits informieren müssen. Der kleine Kerl reagierte so aggressiv, weil jede Berührung Schmerz bedeutete. Nach zehn Tagen intensiver Behandlung war die Krankheit ausgestanden und Kærleikur innerhalb von 3 Tagen problemlos halfterführig. Als wir dem Hof mitteilten, dass wir Kærleikur nun zu uns auf den Hof holen zur weiteren Aufzucht, bekam die neue Besitzerin eine Rechnung in Höhe eine Vollberitt, denn das Fohlen hätte ja so viel Arbeit gemacht und einen Monat lang eine Box belegt ... Ähm, hätte man sich direkt gekümmert, wäre es weder gefährlich gewesen, noch hätte man viel Arbeit gehabt. Als dann der Transporter ankam, um Kærleikur abzuholen, war dieser nicht im Stall und man teilte mir mit, dass es noch offene Rechnungen gäbe. Ich hatte die Pension immer an die Stutenbesitzerin gezahlt und das in vollständiger Höhe, was ich auch nachweisen konnte. Danach konnte der kleine Kerl endlich abgeholt werden. Er kam im desolaten Zustand bei uns an, aber erholte sich sehr schnell und hat sich über die Jahre zu einem wunderschönen, ausdrucksstarken Junghengst entwickelt.

 

Er ist unkompliziert im Umgang, aber bevorzugt auf der Koppel doch lieber einen kleinen Sicherheitsabstand. Er ist recht sicher Fünfgänger und töltete fast ausschließlich als Fohlen. Inzwischen bevorzugt er Trab, aber zeigt immer noch viel Tölt in den Übergängen. Sein Galopp ist, typisch Fünfgänger, etwas gelaufen, aber mit schöner Bewegung. Bin sehr gespannt ihn dann hoffentlich bald auch unterm Sattel zu sehen.